Klimaneutralität
schirme

Kaum zu glauben, aber es gibt für uns tatsächlich noch Wichtigeres als Pizza. Unsere Umwelt zum Beispiel. Wir sind uns der Verantwortung als Unternehmen sehr bewusst und möchten unseren Beitrag zum Schutz dieses Planeten leisten. Denn “gute Pizza” heißt für uns mehr als nur gute Pizza zu backen. Darum arbeiten wir als erster Tiefkühlpizzahersteller Deutschlands seit April 2019 klimaneutral.

Das heißt: Wir haben unseren CO2-Fußabdruck genau berechnen lassen und gleichen alle Emissionen, die durch die Verwaltung, Produktion und Lieferung entstehen, komplett wieder aus. In Zusammenarbeit mit „Fokus Zukunft“ unterstützen wir dafür zwei anerkannte Klimaschutzprojekte in Brasilien und Indien. Beide Länder sind vom Klimawandel schon heute stark betroffen.

Brasiliens Wälder sind reich an kostbaren Holzarten, die durch illegale Abholzung, unklare Landbesitzverhältnisse und die schwache Durchsetzung von Gesetzen gefährdet sind. Hier helfen wir dem „Avoided Deforestation Project Manaus Limited“ dabei, die Natur- und Artenviefalt des brasilianischen Dschungels zu schützen.

Dafür werden lokale Dorfbewohner ausgebildet, in den Wäldern zu patrouillieren und Auffälligkeiten wie illegale Rodungen an örtliche Behörden weiterzuleiten. Außerdem lernen die Menschen, wie sie ihre natürlichen Ressourcen vor Ort besser verwalten und ihre Selbstversorgung sicherstellen können. Und auch die Einführung energieeffizienter Öfen soll dazu beitragen, den Verbrauch von Brennholz zu reduzieren.

In Indien unterstützen wir das “Serum Institute of India“ bei der Errichtung von 16 Windkraftanlagen, um die Verbrennung fossiler Stoffe zu verringern. Jährlich können so 52.898 Tonnen CO2 eingespart werden. Der Erlös aus unserem Klimazertifikat wird außerdem dafür verwendet, Impfstoffe für Kinder herzustellen. Dieses Projekt allein verfolgt schon sechs der insgesamt “17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ die von den Vereinten Nationen ausgegeben wurden.

Wir haben höchsten Respekt vor dem, was dort in Brasilien und Indien geleistet wird, und freuen uns sehr, beide Projekte von nun an unterstützen zu dürfen. Und wir freuen uns, dass dir unsere Pizza durch die neue Zutat vielleicht nochmal etwas besser schmeckt. Auch wenn das ja eigentlich kaum möglich ist.

Kaum zu glauben, aber es gibt für uns tatsächlich noch Wichtigeres als Pizza. Unsere Umwelt zum Beispiel. Wir sind uns der Verantwortung als Unternehmen sehr bewusst und möchten unseren Beitrag zum Schutz dieses Planeten leisten. Denn “gute Pizza” heißt für uns mehr als nur gute Pizza zu backen. Darum arbeiten wir als erster Tiefkühlpizzahersteller Deutschlands seit April 2019 klimaneutral.

Das heißt: Wir haben unseren CO2-Fußabdruck genau berechnen lassen und gleichen alle Emissionen, die durch die Verwaltung, Produktion und Lieferung entstehen, komplett wieder aus. In Zusammenarbeit mit „Fokus Zukunft“ unterstützen wir dafür zwei anerkannte Klimaschutzprojekte in Brasilien und Indien. Beide Länder sind vom Klimawandel schon heute stark betroffen.

Brasiliens Wälder sind reich an kostbaren Holzarten, die durch illegale Abholzung, unklare Landbesitzverhältnisse und die schwache Durchsetzung von Gesetzen gefährdet sind. Hier helfen wir dem „Avoided Deforestation Project Manaus Limited“ dabei, die Natur- und Artenviefalt des brasilianischen Dschungels zu schützen. Dafür werden lokale Dorfbewohner ausgebildet, in den Wäldern zu patrouillieren und Auffälligkeiten wie illegale Rodungen an örtliche Behörden weiterzuleiten. Außerdem lernen die Menschen, wie sie ihre natürlichen Ressourcen vor Ort besser verwalten und ihre Selbstversorgung sicherstellen können. Und auch die Einführung energieeffizienter Öfen soll dazu beitragen, den Verbrauch von Brennholz zu reduzieren.

In Indien unterstützen wir das “Serum Institute of India“ bei der Errichtung von 16 Windkraftanlagen, um die Verbrennung fossiler Stoffe zu verringern. Jährlich können so 52.898 Tonnen CO2 eingespart werden. Der Erlös aus unserem Klimazertifikat wird außerdem dafür verwendet, Impfstoffe für Kinder herzustellen. Dieses Projekt allein verfolgt schon sechs der insgesamt “17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ die von den Vereinten Nationen ausgegeben wurden.

Wir haben höchsten Respekt vor dem, was dort in Brasilien und Indien geleistet wird, und freuen uns sehr, beide Projekte von nun an unterstützen zu dürfen. Und wir freuen uns, dass dir unsere Pizza durch die neue Zutat vielleicht nochmal etwas besser schmeckt. Auch wenn das ja eigentlich kaum möglich ist.

4
4
Image2
Image2